Mehrgenerationensiedlung: Schule & Bildung

Schule und Bildung

Die Schule: Unsere staatlich anerkannte Ersatzschule (Gesamtschule, Klasse 1 bis 12/13, Primar- und Sekundarstufe I und II) fördert durch den Einsatz der besten reformpädagogischen Konzepte die kindliche Lernfreude und Neugierde. Hier lernen die Kinder aus der Siedlung und den umliegenden Gemeinden gemeinsam mit Kindern die bei den Familien auf den Gärtnerhöfen als „Internatskinder“ leben.

Der Unterricht: Die Kinder lernen altersübergreifend von und miteinander, Schüler sind Co-Lehrer und umgekehrt. Sie überprüfen laufend ihr Wissen in „Tests“. Das tägliche Führen eines Lerntagebuchs ersetzt die Notengebung. Zu den Aktivitäten außerhalb des festen Lehrplans gehören Spiele, Gespräche, Theateraufführungen usw., wie es sie an vielen Schulen gibt, und Wahlfächer wie z.B. Astronomie, Kräuterkunde, Gesundheitslehre u.a.

Schüler, Eltern, Lehrer: Kinder verbringen die meiste Zeit zu Hause und in der Gesellschaft, den geringeren Teil in der Schule. Deshalb ist es wichtig, daß die Eltern bewußt ihre Vorbildrolle leben und die Lehrer ihren Beruf als Berufung verstehen. Unsere Schule vermittelt Wissen und Werte so, daß dabei eine ganzheitliche, gesunde Entwicklung der Persönlichkeit des Lernenden im Mittelpunkt steht.

Lebenslanges Lernen und generationenübergreifender Wissensaustausch sind unser Ziel.
Die in der Praxis erprobte Essenz der „Mehrgenerationensiedlung“ wird in einer eigenen Buchreihe veröffentlicht.

Organigramm Schule: Excel PDF Excel PDF

| Kontakt | Impressum